Die Kernfusion in Iter und Wendelstein-7X wird nicht funktionieren

In Südfrankreich wird mit internationaler Beteiligung der Fusionsreaktoren Iter gebaut mit der „Tokamak“ Technik, in Deutschland in Greifswald der Wendelstein 7-X mit der „Stellarator“ Technik. Warum können sie keinen rentablen Strom liefern?
Aus mindestens 3 Gründen:
1  Der Gravitationsdruck der Sonne muss durch Energieaufwand
ersetzt werden.
2  Der Fusionsvorgang mit seiner extrem hohen Temperatur muss
beherrscht werden.
3  Die Wärmeabgabe an den Dampferzeuger ist schwierig.
Die Kosten für den Gesamzaufwand ergeben eine Negativbilanz zwischen Aufwand und Ertrag.
Ob der Prozess überhaupt hinreichend sicher beherrschbar wird, ist zu bezweifeln.