Die 10 Mysterien

Die 10 großen Mysterien unserer Existenz

So bezeichnete das Monats-Magazin P.M. in Nr. 6/12 folgende 10 Fragen:
1. Sind wir allein im Universum?
2. Warum gibt es etwas und nicht nichts?
3. Sind wir in Wahrheit zweidimensional?
4. Woher kommt unser Bewusstsein?
5. Sind wir alle Zombies?
6. Werden wir von künstlichen Intelligenzen abgelöst?
7. Warum ist die Erde >genau richtig< für uns?
8. Werden wir aussterben?
9. Sind wir heute dieselben wie gestern?
10. Wie wird alles enden?

Die Antworten der Bewussten Evolution

Die wichtigste Frage fehlt: Was hat die Welt verursacht? Wir nennen die Ursache ‚Gott‘ und machen uns darüber eigene Vorstellungen. Die Folge ist unser Leben. Wer in den Genuss des bestmöglichen Lebens kommem will, muss  seine Vorstellungen in Übereinstimmung mit der Weltwirklichkeit bringen. Dazu gehört auch die Weltursache.

Und jeder selbst: Wer hat die richtige Vorstellung von sich selbst?  Die hat, wer seine Bedeutung im Weltprozess kennt. Das Verhalten jedes Einzelnen fließt in den Gesamtprozess ein, entscheidet mit, in welche Richtung er sich bewegt: Zum Evolutionsziel, dem Existenzoptimum, oder ins Aus, dem Existenzpessimum.  Meine Bedeutung besteht darin zu verwirklichen, was Gott durch seine Weltdarstellung erreichen will.
Wenn die Ursachenfrage auch nicht extra gestellt ist, so wird sie doch mit beantwortet, ausführlich in den speziellen Infos ‚Was ist Gott‘ und ‚Wie wir Gott werden sollen‘.

 

 

Den Stand der Ausarbeitung
erfahren Sie durch einen Klick auf das PDF-Symbol